Diether von Isenburg-Medaille für Marianne Arnold M. A.

Am 25.10.2016 wurde Frau Marianne Arnold M. A. im Rahmen eines Festaktes vom Präsidenten der Johannes Gutenberg-Universität, Univ.-Prof. Dr. G. Krausch, die Diether von Isenburg-Medaille für ihre langjährigen ehrenamtlichen Verdienste verliehen.

Universitätspräsident Univ.-Prof. Dr. G. Krausch überreicht die Auszeichnung an Marianne Arnold M. A. (Foto: P. Pulkowski)

Universitätspräsident Univ.-Prof. Dr. G. Krausch überreicht die Auszeichnung an Marianne Arnold M. A. (Foto: P. Pulkowski)

Seit 15 Jahren engagiert sich Frau Arnold mit großem Einsatz als Vorsitzende des Freundeskreises Ägyptologie an der Johannes Gutenberg-Universität, e. V. Dieser fördert auf vielfältige Weise die Aktivitäten des Arbeitsbereiches Ägyptologie, u. a. durch die Stiftung der ägyptologischen "Studiensammlung Jungnickel", die finanzielle Unterstützung von Studierenden bei Exkursionen und Praktika sowie Anschaffungen für die Bibliothek des Arbeitsbereiches Ägyptologie. Unter der Leitung von Frau Marianne Arnold organisiert der Freundeskreis zudem regelmäßig öffentliche Vorträge mit hochkaratigen ReferentInnen der ägyptologischen Forschung aus dem In- und Ausland. Für ihre unermüdliche Initiave und ihren steten Arbeitseinsatz wurde Frau Arnold nun mit einer der höchsten Ehrungen der JGU Mainz, der Diether von Isenburg-Medaille, ausgezeichnet.

PRESSEMITTEILUNG mit Laudatio des Universitätspräsidenten

PreisträgerInnen zentraler Auszeichnungen der JGU Mainz 2016; Foto: U. Verhoeven

PreisträgerInnen zentraler Auszeichnungen der JGU Mainz 2016; Foto: U. Verhoeven