Für Sie entdeckt

Heliopolis, die Stadt der Sonne, galt neben Karnak als das wichtigste religiöse Zentrum im Alten Ägypten. Doch im Gegensatz zu der beeindruckend gut erhaltenen Tempelanlage des Amun-Re im oberägyptischen Karnak gleicht ihr unterägyptisches Pendant heute einem Trümmerfeld. Gelegen in dicht besiedeltem Gebiet unweit des Kairener Flughafens erinnert nur noch wenig daran, dass hier die Schöpfung der Welt ihren Ausgang genommen haben soll. ...

Wie oft hört man die Frage: „Sind die Farben echt?“ in Museen oder bei einer Führung in Ägypten? Unzählige Male. Antwort: „Ja, sie sind echt.“ Und obwohl uns z.B. die Nofretete-Büste oder die ägyptischen Grabmalereien in ihrer Farbigkeit vor Augen stehen, muss man sich zwischendurch immer wieder daran erinnern, dass auch die anderen Denkmäler nicht so farblos waren, wie sie uns heute oft entgegentreten. Der Zahn der Zeit hat an den Farbpigmenten genagt, und vielfach haben sich nur wenige Reste auf Statuen, Stelen und Tempelwänden erhalten. Wie viele Details sind uns verloren gegangen, die z.B. nur gemalt und nicht reliefiert waren, und welch verfälschten Eindruck haben wir häufig von diesen Denkmälern! ...

Ein wahres „Juwel“, das ist es schon jetzt, das Grand Egyptian Museum in Kairo, liebevoll als „GEM“ bezeichnet, ein gewaltiges „Kleinod“ mit einer Größe von fast 50 Hektar, womit es das größte archäologische Museum der Welt sein wird. Noch ist es nicht ganz fertigstellt, aber vielleicht gelingt in diesem Jahr die lang ersehnte Eröffnung. ...

Für wissbegierige Kinder gibt es in den Mediatheken zwei neue und spannende Beiträge zu entdecken: PD Dr. Dietrich Raue lädt die jungen Zuschauer von „#gernelernen mit MDR Wissen“ virtuell ins Ägyptische Museum in Leipzig ein und erzählt ihnen „Von Pharaonen, Pyramiden und Mumien“. Er erklärt, „wie eine Pyramide aufgebaut ist, welche Rolle ein Pharao für sein Volk gespielt hat und was Tod und Jenseits für die Ägypter bedeutet haben“. ...

10.04.2021: Lost Golden City

Die Bilder sind wirklich spektakulär: Ägyptische Archäologen haben auf dem Westufer von Luxor hoch anstehende Ziegelmauern entdeckt, die zu einer Siedlung aus der 18. Dynastie gehören. Die Funde legen eine Datierung in die Zeit von Amenophis III. nahe. Das Gelände befindet sich in dem Gebiet zwischen dem Totentempel von Amenophis III. und Medinet Habu. Dort waren die Archäologen eigentlich auf der Suche nach dem Totentempel von Tutanchamun. ...

02.04.2021: Die schlaue Maus

Es gibt noch jemandem, der in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiert: Die Sendung mit der Maus wird 50! Von den vielen spannenden Sachgeschichten, mit denen sie uns seit ihrer Geburtsstunde erfreut, sollen hier drei Geschichten herausgegriffen werden. ...

Am 3. April ist es so weit: Wie bereits seit Wochen angekündigt, werden am Samstag nicht weniger als 22 Mumien, davon 19 Könige, in ihr neues Domizil ziehen (den Teaser zum Ereignis sehen Sie hier). In einem großen Staatsakt werden die sterblichen Überreste von Seqenenre, Amenophis I., Thutmosis I., Thutmosis II., Hatschepsut, Thutmosis III., Amenophis II., Thutmosis IV., Amenophis III., Sethos I., Ramses II., Merenptah, Sethos II., Siptah, Ramses III., Ramses IV., Ramses V., Ramses VI., Ramses IX. gemeinsam mit denen der Königinnen Ahmes-Nefertari, Meritamun und Teje vom Ägyptischen Museum am Tahrir nach Fustat ins National Museum of Egyptian Civilization (NMEC) gebracht. ...

02.04.2021: Für Sie entdeckt

Heute eröffnen wir unsere neue Kategorie „Für Sie entdeckt“ mit kleinen Beiträgen aus dem weiten Feld der Ägyptologie. In den letzten Jahren ist die Zahl der frei verfügbaren Online-Angebote, die das Alte Ägypten betreffen, stetig gestiegen. Wir können uns die Highlights berühmter Museen anschauen oder uns seitenweise durch ihre Bestandslisten klicken oder gezielt nach Objekten suchen, wir können virtuell durch Museen, Tempel und Gräber laufen oder bei Fachvorträgen zuhören. ...