Vorträge

Viermal jährlich lädt der Freundeskreis renommierte Ägyptologinnen und Ägyptologen zu Vorträgen ein, die neueste Forschungen auf verschiedenen Gebieten der Ägyptologie für ein breites und interessiertes Publikum vorstellen.

Die Vorträge finden - soweit nicht anders vermerkt - auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt (einen Lageplan finden Sie hier). Sie sind für alle Interessenten zugänglich und kostenlos.

 

Nächste Veranstaltungen:

 

Di 06.11.2018, 18:30 Uhr

Dr. Friederike Seyfried (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)

"Die Felsgräber der Qubbet el-Hawa Nord – ein neu entdeckter Friedhof bei Assuan"

Ort: Johann-Joachim-Becher-Weg 5, Atrium Maximum (Alte Mensa)

Abstract: Vor sechs Jahren machten die Bewohner eines nubischen Dorfes auf der Westseite von Assuan eine sensationelle Entdeckung: Südlich der Siedlung stießen sie auf ein unbekanntes Gräberfeld aus der Zeit des Neuen Reiches (1500–1000 v. Chr.). Nachdem der Fundort, der in der Zwischenzeit systematisch geplündert worden war, offiziell bekannt wurde, ergriff die ägyptische Antikenbehörde die Initiative. Sie unternahm erste Sicherungsmaßnahmen und legte gleichzeitig die Basis für weitere Vorgehen. Seit 2015 sichert das Kooperationsprojekt „Qubbet el-Hawa Nord“ der Ägyptischen Antikenverwaltung und des Ägyptischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin die Grabungsstelle. Die neu entdeckte Nekropole, die sich nach derzeitigem Wissensstand über ein Gebiet von nahezu 25.000 m2 erstreckt, soll in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Langzeitprojekt gesichert und publiziert werden. Bislang sind neun, teils farbenprächtige, Gräber bekannt, die in das Alte und Neue Reich datieren.

Mo 21.01.2019, 18:30 Uhr

Prof. Dr. Christiana Köhler (Universität Wien)

"Zwischen antikem Bergbau und Felsgräbern in Wadi el-Sheikh und el-Sheikh Fadl"

Ort: Johann-Joachim-Becher-Weg 5, Atrium Maximum (Alte Mensa)