Vorträge

Viermal jährlich lädt der Freundeskreis renommierte Ägyptologinnen und Ägyptologen zu Vorträgen ein, die neueste Forschungen auf verschiedenen Gebieten der Ägyptologie für ein breites und interessiertes Publikum vorstellen.

Die Vorträge finden - soweit nicht anders vermerkt - auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt (einen Lageplan finden Sie hier). Sie sind für alle Interessenten zugänglich und kostenlos.

 

Nächste Veranstaltungen:

 

Mo 02.07.2018, 18:30 Uhr

Katja Broschat & Christian Eckmann (RGZM Mainz)

Fit for a King - Gläserne Kissen und himmlisches 'Eisen' aus dem Grab des Tutanchamun

Ort: Johann-Joachim-Becher-Weg 5, Atrium Maximum (Alte Mensa)

Abstract: Seit fast einem Jahrhundert faszinieren uns die zahlreichen, geradezu opulent mit Gold verzierten Beigaben aus dem Grab des Tutanchamun (18. Dynastie) und überstrahlen dabei so manch anderes Kleinod: Dies gilt insbesondere für zwei gläserne Kopfstützen, die zweifellos zu den bedeutendsten Glasobjekten des Neuen Reichs bzw. der späten Bronzezeit in Ägypten gezählt werden dürfen. Diese allein aufgrund ihrer Größe und Dimensionen einzigartigen Objekte haben aus herstellungstechnischer Perspektive bisher wenig Beachtung gefunden.

Darüber hinaus fand sich im Grabinventar auch eine Gruppe von Fundstücken aus Eisen, die von jeher ein besonderes Interesse weckte. Entstammen sie doch einer Zeit, in der man in Ägypten noch weit davon entfernt war, die Technologie der Eisenverhüttung zu kennen, geschweige denn (diese) anwenden zu können.

Im Rahmen naturwissenschaftlicher Untersuchungen am Ägyptischen Museum in Kairo ergab sich die Gelegenheit einer kurzen Autopsie der Fundstücke. Der Vortrag stellt diese Objekte vor und diskutiert die im Zusammenhang der Untersuchungen gemachten Beobachtungen.

Di 06.11.2018, 18:30 Uhr

Dr. Friederike Seyfried (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)

Der Titel des Vortrags wird noch bekannt gegeben.

Ort: Johann-Joachim-Becher-Weg 5, Atrium Maximum (Alte Mensa)